Werbemails aus der Hölle

Nach einem telefonischen Kontakt mit einer norddeutschen Firma Anfang des Jahres  ist meine dienstliche Mailadresse in in deren Werbeverteiler aufgenommen worden. Seitdem komme ich regelmäßig in den Genuss von Mails wie dieser: ;-)

„Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich hoffe sie hatten einen guten Start in die Woche gehabt.

Anbei übersenden wir ihnen unsere Preise für die Standard Verpackungsmaterialien die wir im Programm haben.

Da wir selber Hersteller dieser Verbrauchs Materialien sind können wir ihnen ein hervorragendes Preis-leitungs-Verhältnis anbieten und eine immer gleichbleibende Qualität garantieren.

Wen sie noch andere verpackungsmaterialeinen benötigen schicken sie uns gerne eine Anfrage oder schauen sie auf unsere Homepage.

Das Sortiment unserer Produkte umfasst dennoch Beutel, Planen und Folien, die sowohl gewerblich, als auch privat den individuellen Ansprüchen und Anforderungen der Kunden entsprechen.

Ob Sie Treteimerbeutel für den Mülleimer suchen oder hochwertige Plane, die in der Agrarwirtschaft eingesetzt werden, unsere Produkte bieten für alle Anwendungsbereiche die optimale Lösung.

Ich wünsche ihnen noch einen erfolgreichen tag und freue mich auf die weiterhin gute Zusammenarbeit.“

Für mich ist diese äußerst kreative Auslegung der deutschen Rechtschreibung ein Grund keine Geschäfte mit dieser Firma zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*