Ergebnis des Anschlags: Selbstzensur

Nachdem viele deutsche Medien als Antwort auf den Mordanschlag in Paris demonstrativ die Karikaturen von Charlie Hebdo abdruckten,

 

vermeiden dies angelsächsische Medien. Der Präsident von CNN, Jeff Zucker begründet es so:

„Journalistisch gesehen sagt jeder Teil unseres Körpers, dass wir die Cartoons benutzen sollten.“ Doch in Funktion des Managers und Vorgesetzten sei es derzeit wichtiger, die Sicherheit seiner Angestellten auf der ganzen Welt nicht zu gefährden.

Dann haben die Mörder wohl ihr Ziel erreicht.

via faz.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*