Archiv der Kategorie: Games

Ich mache jetzt Let’s plays

Seit vielen, vielen Jahren schaue ich mir gerne Let’s plays an. Ich mag das Format sehr und habe bestimmt schon hunderte Stunden anderen beim Zocken zugeschaut.

Irgendwann ist dann bei mir der Wunsch entstanden, auch eigene Let’s plays aufzunehmen. In meinem Youtube-Account finden sich Probeaufnahmen, die mittlerweile fast zehn Jahre alt sind. Gehindert daran hat mich mein damals sehr schwacher PC, ein fehlendes Mikrofon und anständige Software zum Aufnehmen des Gameplays.

Außer der Sache mit dem Mikrofon, haben sich im Laufe der Zeit einige Dinge geändert. Mein aktueller Rechner ist etwas leistungsfähiger und zum Aufnehmen gibt es OBS Studio (https://obsproject.com).

Vor etwa zwei Wochen hat es mich wieder einmal gepackt und ich zeichnete eine weitere Probefolge auf – und dann noch eine. „Das schwarze Auge: Drakensang„. Jeweils etwa 30 Minuten lang. Als ich die mir am nächsten Tag nochmal anschaute, dachte ich mir „Wtf, warum eigentlich nicht“? und veröffentlichte die beiden Aufnahmen bei Youtube:

Irgendwie hatte ich Blut geleckt und nahm noch am selben Tag sieben weitere Folgen auf. Und bestellte ein Mikrofon. Mittlerweile habe ich 17 Folgen veröffentlicht (jeden Tag eine) und bis Folge 28 vorproduziert.

In erster Linie erstelle ich die Let’s plays für mich und nicht für die Klicks. Ich möchte mich dadurch unter Druck setzen, das Spiel endlich einmal bis zum Ende zu spielen. Außerdem habe ich den Eindruck das ich mich mit dem Spiel intensiver befasse. Ich rushe nicht einfach durch, sondern nehme mir Zeit. Muss ich auch, da Drakensang nicht voll vertont ist und ich ca. 95% aller Texte laut vorlesen muss. Bislang macht es riesigen Spaß und ich freue mich jetzt schon auf meine nächste Aufnahmesession.

Auch im Fediverse habe ich mir auf einer Peertubeinstanz einen Kanal erstellt. Auf https://video-cave-v2.de/c/marcs_gamecave veröffentliche ich das Let’s play ebenfalls.

Minetest: Spawnrate in „Mods Redo“ erhöhen

Tagelang habe ich in Minetest versucht die Spawnrate der Tiere des Mods „Mobs Redo“ zu erhöhen. In den Einstellungen habe ich mit „Mob chance multiplier“ herumgespielt – ohne Erfolg. Heute Morgen habe ich mich durch den Thread im Minetest-Forum gelesen und die für mich passende Lösung gefunden. Statt den Multiplier immer weiter hoch zu schrauben, habe ich ihn auf 0.01 gestellt. Jetzt spawnen die Tiere so, wie ich es mag.

Minetest

Vor ein paar Tagen habe ich Minetest endeckt. Dabei handelt es sich um einen Open-Source Minecraft-Clone.

Das Grundspiel Minetest ist sehr einfach gehalten. Es gibt z.B. keine Monster, Redstone usw. Das Unterspiel Mineclone2 versucht Minecraft aber sehr nahe zu kommen und schafft das auch ganz gut.

Durch zahllose Mods kann außerdem eine Vielzahl an weiteren Funktionen hinzugefügt werden. Und da liegt für mich der Reiz. Seit Tagen bin ich dabei verschiedene Mods auszuprobieren, um das für mich perfekte Spiel zusammenzumodden.

Schön finde ich auch, das man sich keine Modsammlung installieren muss, wenn man auf einem Multiplayerserver spielen möchte. Beim Einloggen liefert der Server dem Client alle nötigen Mods aus.

Hier ein paar Bilder:

Steam startet X3: Albion Prelude unter Linux nicht mehr

Die mitgelieferte Version von libz kann auf einigen Systemen veraltet sein. Die Lösung ist ganz einfach: im Verzeichnis <Pfad zum Steam-Verzeichnis>.steam/steamapps/common/X3 Terran Conflict/lib/ die Datei libz.so.1 umbenennen (z.B. in libz.so.1.bak). Dann wird zum Start des X3-Launchers die systemeigene Bibliothek verwendet.
Das Steam-Verzeichnis liegt entweder (wie bei Ubuntu) direkt in Home, oder (wie bei Arch) unter <Home>/.local/share/.

Quelle

Glücklicher Spontankauf

Eigentlich bin ich seit der Markteinführung der Playstation 4 heiß auf das Teil. Aber ich war zu geizig und wollte warten bis das Teil etwas günstiger wird. Da ich auf der PS3 noch genügend Spiele hatte, die ich noch durchspielen musste (oder muss), viel mir die selbstverordnete Wartezeit auch nicht sehr schwer. Bis diesen Samstag. Ich wollte mir auf Teufel komm raus eine Playstation kaufen, wegen No Man’s Sky.

Ich enterte also den örtlichen Media Markt und hatte Glück. Die hatten das Teil im Angebot: PS4 (500GB, ein Controller) plus drei Spiele (die man sich aus einer Auswahl aussuchen konnte) für 359,-€. Yeah Baby!

playsikauf.jpg

Neo Magazin Royale Point&Click Minigame

Die Bild- und Tonfabrik, die das Neo Magazin Royale produziert, hat heute ein Point&Click Miniadventure für lau rausgehauen. Als Jan Böhmermann muss man sich auf die Suche nach William aufmachen. Ich habe es heute nur kurz anspielen können, bin aber nach wenigen Minuten sehr angetan gewesen.

Hach, die gute alte Lucasfilm Zeit… Wenn ich das Spiel durch habe, fange ich wohl mal wieder mit Monkey Island an.

Game Royale
Game Royale
Entwickler: btf GmbH
Preis: Kostenlos

Computerspiele sind Schuld an allem

Natürlich auch an den Attentaten in Paris. Mein alter Freund und Kupferstecher Christian Pfeiffer mal wieder so:

„Die Terroristen könnten sich als virtuelle Figuren in Onlinespielen wie ‚World of Warcraft‘ an einem bestimmten Ort als Gruppe getroffen und die Anschläge in Paris geplant haben.“

oder so:

„Es ist durchaus denkbar, dass die Attentäter von Paris vor den Anschlägen virtuell das Töten trainierten und sich daran berauscht haben.“

Meine Fresse!

via Netzpolitik

Neues Suchtmittel

Nachdem ich tagelang voller Begeisterung Cities: Skylines gespielt habe (und es wirklich jedem weiterempfehlen kann), bin ich durch meinen Neffen auf Star Wars: The Old Republic (SWTOR) gekommen. Da das MMORPG auch Free-to-play spielbar ist, habe ich es mir am Freitag gesaugt und mit meinem Neffen am Abend gezockt. Seitdem bin ich süchtig und habe gleich am nächsten Tag ein Abo abgeschlossen.

Es ist schon lange, lange her das mich ein „klassisches“ MMORPG (also alle außer EVE Online :-P ) so gefesselt hat. Vor allem an der guten Story merkt man das das Spiel von Bioware ist.

Im Moment spiele ich einen Jedi Botschafter und als Twink einen Schmuggler.